SEABOURN SOJOURN buchen

SEABOURN SOJOURN buchen
SEABOURN SOJOURN buchen

Seabourn Sojourn buchen 

 

Kreuzfahrer, die 2018 die Seabourn Sojourn buchen, können mit dem Kreuzfahrtschiff unter anderem nach Vancouver, San Francisco und Los Angeles reisen. Auch eine Reise von LA über die internationale Datumsgrenze (Dauer: 19 Tage) ist geplant. Wer etwas mehr Zeit mitbringt, kann für eine 79-tägige Kreuzfahrt von Miami bis nach Singapur die Seabourn Sojourn buchen, das Programm ist natürlich insgesamt noch wesentlich umfangreicher. 

 

Seabourn Sojourn buchen: Luxus auf der Odyssey-Klasse 

Das Schiff gehört der Seabourn Cruise Line, die ihrerseits Teil der Carnival Corporation ist. Zur gesamten Klasse gehören drei Schiffe, die Seabourn Sojourn ist das zweite von ihnen. Sie wird dieselelektrisch angetrieben, die Gesamtleistung der fünf Dieselaggregate liegt bei sagenhaften 23.801 kW. Zwei Bugstrahlruder und Stabilisatoren halten das Schiff mit seinen elf Decks sicher auf dem Meer. Es herrscht an Bord der erwartbare Kreuzfahrt-Komfort mit Bade- und Aussichtsplattformen, 225 Kabinen für maximal 450 Passagiere, mehreren Restaurants, Entertainment, Sport, Wellness und erstklassigem Service. Die Kabinen liegen durchweg außen mit Blick aufs Meer, 90 % von ihnen haben einen eigenen Balkon. 

 

Silver Award Kreuzfahrtschiff: Seabourn Sojourn buchen 

Leistung, Luxus und Sicherheit sind maßgebende Eigenschaften bei solchen Schiffen, welche die European Cruiser Association im Jahr 2010 mit einem Silver Award für die Seabourn Sojourn als “bestes neues Kreuzfahrtschiff“ würdigte. Im Jahr 2011 folgte ein weiterer Preis der Cruise Critic, die Seabourn Sojourn erhielt zusammen mit einem ihrer Schwesterschffe den “Editors Picks Award“. Gewürdigt wurden dabei die hervorragenden Spa-Landschaften und der Luxus an Bord (“Branchenbester”), den naturgemäß alle Gäste sehr schätzen, welche die Seabourn Sojourn buchen. Noch einen Preis (“Porthole Cruise-Magazine Readers Choice-Award“) gewann das Schiff 2016, dieses Mal wurde es als “bestes Kleinschiff“ ausgezeichnet. Es lief 2010 in Genua auf der Mariotti-Werft vom Stapel und bereist seither die Weltmeere. Die Taufe erfolgte 2010 in London durch das berühmte britische Modell Twiggy.